MENU:
 
Startseite
Beispiele
Schadstoffe
PDF-Infoflyer
zum Ausdrucken
Kontakt 
Impressum 
 
RW  Fertighauskernsanierung
 

     
    
  

Fertighäuser sind in die Jahre gekommen, nicht nur das äußere Erscheinungsbild
hat unter den ständigen Witterungseinflüssen gelitten, Sommer und Winter
sowie Regen und Schnee haben dazu beigetragen.
 
Der ständige Klimawechsel hat das Innenleben, die Isolierung (Glas/Steinwolle)
fast völlig zum Erliegen gebracht.
 
Muffiger Geruch und Wärmeverlust sind die Konsequenzen.
_______________________________________________________

Checkliste: Schadstoffbelastetes Fertighaus           

Ø  Besitzen Sie ein Fertighaus (Bien, Okal, Streif, Zenker usw.) mit einer 
   Fassadenverkleidung aus Eternit bzw. Asbestzement?

Ø  Wurde das Fertighaus in den Jahren zwischen 1960 und 1989 erbaut?

Ø  Wird im Haus durch Sie bzw. durch Personen in Ihrem Umfeld ein unangenehmer,
   „muffiger“ Geruch wahrgenommen? Steckt dieser Geruch evtl. sogar in Ihrer Kleidung?

Ø  Haben Sie gesundheitliche Beschwerden, zum Beispiel Allergien, Kopfschmerzen,
   Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Augenreiben oder Reizung der
Atemwege?

Wenn Sie eine der o.g. Fragen mit „Ja“ beantworten können, sollten Sie Gast auf dieser Seite bleiben und sich über das „Problem“ der älteren Fertighäuser genauer informieren.

   
Weiter lesen...
 
Rudolf Weiner - ISOKLINKER-Werksvertrieb
Rilkestrasse 16 - D-63322 Rödermark - Tel. (0) 6074 - 487431 - Mail:
info@fertighauskernsanierung.de